All Mien

allt-auml-gliches - all mien - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Alltägliches

Wochenende

Moin, na es ist ja wieder typisch, ne? Das Wochenende steht vor der Tür und es regnet und stürmt. Über die Temperaturen (momentan 4 Grad) brauchen wir gar nicht erst schnacken. In anderen Regionen soll es ja sogar schneien. Bei mir im Büro prasselt der Regen an die Scheibe, der Wind pfeift ums Haus und mein Kaffee dampft im Pott. Es ist an sich sehr gemütlich . Nun muss nur noch schnell Feierabend werden.

Der Blick von unserem Bürobalkon, Lüneburg von oben: 


Angela 19.04.2024, 08.19 | (3/2) Kommentare (RSS) | PL

Tageshappen - nach Feiertagen


Gefühlt:

Etwas müde und etwas ausgelaugt.

Gedacht:

Mir bekommt die Zeitumstellung nicht. Hoffentlich komme ich morgen früh einigermaßen hoch.

Gegessen: 

Quarkspeise mit Apfel, Nüssen und einer Ölmischung, Salat (Rukkola, Tomaten, Paprika, Radieschen und etwas Ziegenkäse) Chicorée mit Apfel und Walnüssen, zwei Eier. Die ganzen Reste vom Wochenende mussten weg. 

Getrunken: 

Kaffee und Mineralwasser

Gehört: 

Der Regen prasselte den ganzen Tag sanft auf die Scheiben

Gelesen: 

Blogs

Getan/gewerkelt: 

Fotos sortiert

Ins Blog geschrieben

Gesehen: 

Zwei Folgen Skinwalker Ranch

Wetter:

Es hat den ganzen Tag ununterbrochen geregnet bei um und bei 10 Grad.

Und sonst so?

Nüscht:-) Es war ein richtig schöner fauler Tag.

Angela 01.04.2024, 20.38 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Montagsstarter 14/2024


 Guten Morgen!

juhuu, heute ist der Montag  mal wieder ein freier Tag und ich habe Zeit und Muße. Die alten Beiträge aus dem März sind soeben ins Archiv gewandert, der April beginnt.
Ich freue mich auf wärmere Tage mit viel Sonnenschein. 
Und denkt alle daran: heute ist der 1. April! Lasst euch nicht auf den Arm nehmen. Ich verzichte seit jeher auf Scherze, weil die meisten nicht schön sind. Aber ich achte in den Tageszeitungen sowie in den Regionalnachrichten auf besondere Auffälligkeiten 


1. Herrlich, es ist Montag und frei. Ostermontag. Heute darf noch einmal gefaulenzt werden.

2. Heute starte ich den Tag mit Kaffe und leichten Kopfschmerzen.

3. Ich habe selten Lust zu backen. Der Bäcker kann es eh besser und wir essen einfach zu wenig Kuchenkram. Ab und an backe ich Brot.

4. Über die Ostertage waren wir waren zum Glück nirgendwo eingeladen. Wir hatten ein sehr entspanntes Wochenende. Gestern Abend spielte das Wetter zum Glück mit und wir konnten mit meinem Sohn und seiner Freundin grillen. Es war herrlich.

5. Im Osternest lag nichts.

6. Ein wenig mehr Ruhe im Büro wäre schön. Aber was soll es. So ein halber Tag ist immer schnell vorbei.

7. Ich freue mich auf eine ruhigere Arbeitswoche, denn meine Kollegin ist ab morgen wieder aus dem Urlaub zurück, dann habe diese Woche eigentlich nichts weiter zu erledigen und dann kann ich etwas entspannter ins Wochenende gehen.

Angela 01.04.2024, 09.39 | (0/0) Kommentare | PL

Tageshappen - Montagstimmung



Gefühlt:

Tagsüber im Büro total genervt. Die Kollegin hat Urlaub. nachmittags, nach Feierabend, war ich dann wieder einigermaßen auf "Normal"

Gedacht:

Was mache ich hier eigentlich? Gibt es noch etwas anderes?

Gegessen: 

Morgens und mittags: Haferflocken mit heißem Wasser aufgegossen (ja, es ist genießbar), nach dem Sport irgend so ein Riegel, am spätem Nachmittag habe ich dann eine Packung Räucherlachs auf Knäckebrot verputzt.

Getrunken: 

Kaffee, Mineralwasser, ein Glas Rotwein jetzt, hier beim Schreiben.

Gehört:

Den schönsten Wecker: Vogelgezwitscher beim Erwachen, das Telefon, viel zu laute Musik im Fitness-Studio (für meinen Geschmack).

Gelesen:

E-Mails, Briefe und gleich im Bett geht es weiter mit "Die Burg".

Getan/gewerkelt: 

Die Ferse und noch etwas mehr der 2. Schwarz/Weiß-Socke ist fertig. Ich habe mich wirklich aufgerafft, die 2. Kaugummisocke zu stricken.

Gesehen: 

Heute-Nachrichten, jetzt läuft auf dem 2. irgendetwas, scheint ein Krimi zu sein.

Wetter: 

Es hat wohl zwischendurch mal ganz schön geregnet. Ich habe es nicht mitbekommen.

Und sonst so?

Mein Mann musste beim Sport abbrechen, er fühlte sich schwach. Ich glaube, dass er tagsüber einfach zu wenig isst und trinkt, wenn ich zur Arbeit bin. 

Angela 25.03.2024, 20.34 | (0/0) Kommentare | PL

Tageshappen


Wenn ich schon alles erneuere, dann müssen auch meine verstaubten Tageshappen modernisiert werden.  Diese schrieb ich bereits seit 2010 in meinem alten Blog. 

Da sitze ich also mit den Füßen im Wasser und dem Tagebuch in der Hand. Nein, Spaß. Ich habe mich tatsächlich mal mit der KI auseinandergesetzt und mir ein Bild für die Reflexionen des Tages erstellen lassen. Mir gefällt es sehr gut. 

Gefühlt:

Gut. Um "runter zu kommen" muss ich lesen. Nur so kann ich am besten abschalten. Also teilte ich mir ich den halben Tag wohlig und zufrieden das Sofa mit den Buch "Die Burg" und Tee (ich hätte auch sehr gerne beim Lesen ein Eis geschlemmt).

Gedacht:

Es regnet, also liege ich hier sehr gut. Ups, bin ich etwa kurz weggenickt?

Gegessen: 

Ein gekochtes Ei und zwei Brötchen, Honig, Erdnussbutter zum Frühstück, zum Mittag gab es einen großen Berg Spaghetti mit gebratenem Räuchertofu in Tomatensoße, zwischendurch ein paar Nüsschen in Sojajoghurt und abends nur ein paar Maiswaffeln.

Getrunken: 

Kaffee, Tee und Mineralwasser. Leider mal wieder etwas zu wenig. Ich muss mehr trinken.

Gehört:

Regen der auf die Dachfenster prasselt, die Vögel im Garten, meinen Mann. Das ständige Piepsen im linken Ohr. Vielleicht sollte ich doch mal zum Ohrenarzt?

Gelesen:

Die Burg von Ursula Poznanski. Es liest sich sehr gut und packt mich.

Getan/gewerkelt: 

Das Strickzeug blieb heute mal im Körbchen.

Gesehen: 

Tagesschau und gleich wird es den Polizeiruf 110 geben. Ich mag die Schauspielerin Gisa Falke sehr gerne sehen.

Wetter: 

Regen, Nieselregen. Ich wäre auch gerne spazieren gegangen, aber bei Regen... nö.

Und sonst so?

Mein Mann bastelte zufrieden und glücklich an seinen Eisenbahn-Modulen. Gebäude und Fahrzeuge mussten "altern". Es ist schön und sehr wichtig wenn so jeder sein Hobby hat. So geht man sich jedenfalls nicht auf den Keks.

Gute Nacht, bis morgen 

Angela 24.03.2024, 20.15 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Oster-Blog-Hop 2024

In diesem Jahr nahm ich an Elfis Oster-Blog-Hop-Karten-Aktion teil. Liebe Elfi, vielen Dank für diese wunderschöne Aktion. Ich bastelte mir natürlich auch die ungeschickten Finger wund (ich stricke, häkeln und nähe, aber basteln kann ich nicht) und schickt meine Karte auf die Reise zu Anja/Starkyli
Ein Päckchen voll mit liebevollen, wunderschönen Dingen hat mich gestern erreicht:



Claudia "siebenschläferchen" sendete mir dieses zuckersüße Stickbild, eine von Hand verzierte Kerze, Blumensaat für Bienen und natürlich eine Karte. Mein Dank erreichte sie dort auch schon.



Ich bin ja so´n büschen blitzverliebt in das Häschen. Es bekommt einen wunderschönen, dauerhaften Platz in meinem Nähzimmer.




Angela 20.03.2024, 18.02 | (10/9) Kommentare (RSS) | PL

Fiete und Erna


Sie lauern. Und so manches mal haben sie auch Glück. In Warnemünde muss man sein Fischbrötchen zwingend unter einem Schirm genießen, sonst wird es von den Möwen stibitzt. Die kennen diesbezüglich keine Hemmungen und stürzen sich auf das Brötchen in der Hand des Menschen. Das Füttern der Möwen ist somit auch absolut verboten. Klingt logisch, oder? Allerdings sahen wir trotzdem irgendwelche Vollpfosten, die dies mißachteten.  

Angela 17.03.2024, 16.25 | (0/0) Kommentare | PL

Meine Woche - 11


Geärgert: zum Glück gab es nichts besonderes zum Ärgern

Gefreut: auf unser Wochenende in Warnemünde

Gedacht: hier könnte ich öfter hinfahren

Gefragt: meinen Sohn, ob er kommendes Wochenende nun umziehen wird. Wir wollen ja auch planen.

Genervt: nicht der Rede wert

Gefühlt: vorfreudig

Positiv: mein Sohn kann in einer anderen Firma anfangen

Negativ: das sein jetziger Arbeitgeber dien Standort aufgibt

Gelitten: zum Glück nicht

Genossen: das Wochenende am Wasser

Gewesen: beim Frisör, die Spitzen mussten dringend ab. Dann ging es Freitag nach Warnemünde

Getroffen: liebe Freunde

Gesucht: ein Restaurant in dem noch vier Plätze frei waren

Gefunden: tatsächlich, eine gute Pizzeria

Gelacht: viel und herzlich

Geweint: zum Glück nicht

Gewundert: über eine Frau, die trotz Hinweisschilder die Möwen gefüttert hat. So eine blöde Kuh!

Gegessen: Fischbrötchen, Pizza, Pommes. Lauter gesunde Sachen

Genascht: nö

Getrunken: Kaffee, Wein

Gehört: wie laut die Möwen kreischen können

Gegoogelt: bestimmt, aber ich habe es schon wieder vergessen

Gelesen: Die Burg, Speisekarten

Gesehen: Strand,Wasser, Schiffe und vieles mehr

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt/Geschrieben: diese Woche ging die Osterkarte an XX auf Reisen

Getan: ein Minituch gestrickt. Gleich werde ich noch abketten und fertig ist das Teil

Gekauft: Lebensmittel, Klopapier, was mal halt so braucht

Gelernt: 

Geschenkt (bekommen): ganz viel Freundschaft

Geschlafen: relativ gut

Geträumt: ziemlich viel Mist

Geplant: den Umzug von Sohnemann

FAZIT: Es ist schön, mal über das Wochenende weg zu fahren, aber  Zuhause ist am schönsten.

Der Wochenrückblick ist eine Aktion von Rina

Angela 17.03.2024, 16.06 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Meine Woche - 10




Angelehnt an meine Tages- und Monatshappen, werde ich mir angewöhnen, meinen Rückblick wöchentlich am Wochenende zu schreiben. Es gibt viel wunderschöne Rückblick-Mitmach-Aktionen, aber der von Rina kommt meinen Tages- und Monatshappen sehr nah. Den Banner von ihr nehme ich mir gleich mit.


Geärgert: über so manches im Büro.

Gefreut: das mein Sohn uns seine Süße in eine gemeinsame Wohnung ziehen werden.

Gedacht: was soll ich noch mit dem alten Kram. Ich habe meinen Blog aufgeteilt und vieles archiviert und hier gar nicht erst wieder eingepflegt.

Gefragt: wer profitiert vom Frauentag? 

Genervt: über so manches im Büro. Aber so was von.

Gefühlt: momentan bin ich wirklich total genervt und bräuchte ein paar freie Tage.

Positiv: im privaten Bereich ist alles gut

Negativ: Ich bin sehr unzufrieden mit dem Job.

Gelitten: mein Rücken zickt ab und an stark rum. 

Genossen: die Pizza am Dienstag

Gewesen: in Hamburg, nahe der Landungsbrücken beim Italiener

Getroffen: einen früheren Arbeitskollegen meines Mannes.

Gesucht: nichts

Gefunden: -

Gelacht: diese Woche gab es nicht so viel zum Lachen

Geweint: nein

Gewundert: oh ja. 

Gegessen: Pizza, knuspriges Tofu, Brot, Gemüse, Erdnüsse

Genascht: Erdnüsse im Salz-Honig-Mantel

Getrunken: mein Glas Freitag-Abend Rotwein

Gehört: Vogelgezwitscher am Morgen 

Gegoogelt: bestimmt

Gelesen: angefangen mit Die Burg von Ursula Poznanski

Gesehen: die Blumen wollen blühen, es gibt so viel gelbe Punkte im Garten

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt/Geschrieben:

Getan: nur wenig fürs Hobby, da ich letzte Woche Überstunden geschoben habe.

Gekauft: Lebensmittel

Gelernt: wie ich hier im Blog die Listen verwende

Geschenkt (bekommen): nix

Geschlafen: mistig und unruhig

Geträumt: ja, allerdings nur Müll

Geplant: den Urlaub für nächstes Jahr

FAZIT: ich muss mehr Abstand zwischen dem Job und mir bringen. Es nützt nichts. Aber ich bin wohl so auf Zinne, dass es absolut nicht einfach ist, obwohl es einfach sein sollte. 

10.03.2024, 17.03 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Tageshappen - Sonntags

gemacht: 

  • versucht auszuschlafen
  • gelesen
  • Mittagsschläfchen gehalten
  • Spazieren gegangen
  • Fotografiert (mit Smartphone)
  • Fotos bearbeitet 

gegessen: 

  • Obst (Khaki, Mandarine, Banane)
  • Erdnüsse
  • Kekse
  • Grünkohl mit Kasseler
  • Brot mit etwas Olivenöl beträufeln, Tomaten drüber streichen und Knoblauchscheibchen rauf und salzen . 
  • Sieht etwas merkwürdig aus, aber ich bekam es nicht ganz geschnitten und musste es daher unten abbrechen.

getrunken: 

  • Kaffee
  • Mineralwasser
  • Grünen Tee

gesehen: 

  • Das Feld beim Spaziergang
  • Nachbarn

gehört: 

  • Nichts. Heute ist hier alles ruhig. Es leiert auch keine Musik nebenbei. 

gelesen:

  • Tageszeitung vom Samstag
  • Wie man die Zeit anhält

gefreut:

  • Ich kann in aller Ruhe auf dem Sofa liegen und lesen, herrlich.
  • Meine Kekse sind gestern gut geworden und schmecken sogar, obwohl ich kein Händchen fürs Backen habe.

geärgert:

  • Ich bin teilweise noch ganz schön fertig.

gegrübelt:

  • Morgen gehts wieder ins Büro. Zum Glück sind mein Chef und die Kollegen so verständnisvoll.

gewerkelt:

  • Gleich werde ich ein paar Reihen stricken. Die Schulter und der Arm müssen trainiert werden :-)

Angela 09.12.2023, 21.49 | (0/0) Kommentare | PL

Auf dem Reader


goodreads.com
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz
Zufallsspruch:
Erledige deine Aufgaben umsichtig und sorgfältig, so wie du es auch von anderen erwartest.

powered by BlueLionWebdesign