All Mien

meine-woche-10 - all mien - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Meine Woche - 10




Angelehnt an meine Tages- und Monatshappen, werde ich mir angewöhnen, meinen Rückblick wöchentlich am Wochenende zu schreiben. Es gibt viel wunderschöne Rückblick-Mitmach-Aktionen, aber der von Rina kommt meinen Tages- und Monatshappen sehr nah. Den Banner von ihr nehme ich mir gleich mit.


Geärgert: über so manches im Büro.

Gefreut: das mein Sohn uns seine Süße in eine gemeinsame Wohnung ziehen werden.

Gedacht: was soll ich noch mit dem alten Kram. Ich habe meinen Blog aufgeteilt und vieles archiviert und hier gar nicht erst wieder eingepflegt.

Gefragt: wer profitiert vom Frauentag? 

Genervt: über so manches im Büro. Aber so was von.

Gefühlt: momentan bin ich wirklich total genervt und bräuchte ein paar freie Tage.

Positiv: im privaten Bereich ist alles gut

Negativ: Ich bin sehr unzufrieden mit dem Job.

Gelitten: mein Rücken zickt ab und an stark rum. 

Genossen: die Pizza am Dienstag

Gewesen: in Hamburg, nahe der Landungsbrücken beim Italiener

Getroffen: einen früheren Arbeitskollegen meines Mannes.

Gesucht: nichts

Gefunden: -

Gelacht: diese Woche gab es nicht so viel zum Lachen

Geweint: nein

Gewundert: oh ja. 

Gegessen: Pizza, knuspriges Tofu, Brot, Gemüse, Erdnüsse

Genascht: Erdnüsse im Salz-Honig-Mantel

Getrunken: mein Glas Freitag-Abend Rotwein

Gehört: Vogelgezwitscher am Morgen 

Gegoogelt: bestimmt

Gelesen: angefangen mit Die Burg von Ursula Poznanski

Gesehen: die Blumen wollen blühen, es gibt so viel gelbe Punkte im Garten

Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt/Geschrieben:

Getan: nur wenig fürs Hobby, da ich letzte Woche Überstunden geschoben habe.

Gekauft: Lebensmittel

Gelernt: wie ich hier im Blog die Listen verwende

Geschenkt (bekommen): nix

Geschlafen: mistig und unruhig

Geträumt: ja, allerdings nur Müll

Geplant: den Urlaub für nächstes Jahr

FAZIT: ich muss mehr Abstand zwischen dem Job und mir bringen. Es nützt nichts. Aber ich bin wohl so auf Zinne, dass es absolut nicht einfach ist, obwohl es einfach sein sollte. 

10.03.2024, 17.03

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Rina.p

Das freut mich, dass du dabei bist.

geärgert - die Arbeit schafft es immer wieder

gefreut - oh - ein grosser Schritt in die Eigenständigkeit

gedacht - virtuelles Aufräumen ist auch mal interessant

gefragt - DANKE - das habe ich mich bei jedem "Glückwunsch" gefragt - was haben wir Frauen von einem Gedenktag?

genervt - verstehe ich. Heute der erste Tag und war auch schon extrem genervt

gefühlt negativ: kommt ein Wechseln in Frage? Heute ist das ja bei der Marktlage nicht einfach.

gelitten - dieser Rücken...Ich nutze gerne Cura Quick Spray. Ein Zauberspray. Hilft mir auch bei Hüft- und Knieschmerzen. Ich sehe gerade, gibt es gerade nicht, hoffe das kommt wieder. Ansonsten gibt es noch ein Roll on Arnika von Klosterfrau. Das hilft auch oft.

gelacht - schade, am besten dann paar süsse Tiervideos sehen.

gehört - ach, die sind so schön aktiv morgens, die Vögelchen

gesehen - die gelben Punkte machen Hoffnung, dass es bald Frühling gibt

geplant - schon für nächstes Jahr. Wo soll es hingehen?

Fazit - Sowas ist nicht einfach. Je nach dem, was für einen Posten man hat, kann man es entweder dort lassen, oder mitnehmen. Ich hab zum Glück keinen Verantwortungsvollen Posten mehr. Der hat mich kaputt gemacht - vom Kopf her - jetzt ist es körperlich anstrengend, aber ich hab meine Ruhe - wobei ganz abstreifen kann man es leider nie.

Ich drücke die Daumen, dass die Woche nicht so blöd wird.

vom 11.03.2024, 13.37
Antwort von :

Moin liebe Rina,
lieben Dank für Deine aufbauende Worte. es wird bestimmt auch wieder besser werden.
Liebe Grüße
Angela

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Herz
Zufallsspruch:
Nur wenn wir individuell, was oft exzentrisch oder ausgefallen bedeutet, denken können, ist es möglich Standhaftigkeit und Erfolg zu gewinnen, manchmal auch friedliche Veränderungen herbeizuführen.

powered by BlueLionWebdesign